Skip to content Skip to navigation

Ein Haus im Wandel - aus Nubian House wurde Egyptian House

Anfang Mai 2011 wurde das "Nubian House" als Restaurant - direkt an der im grünen gelegenen Fischfarm in El Gouna eröffent. Aber der Betrieb, der nubische Kulinarien versprach - kam leiden nie so richtig - bzw. dauerhaft in Schwung. Nach dessen Schließung stand das Gebäude lange Zeit leer und dümpelte vor sich hin. Jedesmal wenn ich daran vorbei fuhr kam der Gedanke - wirklich schade drum.

Als ich im November diesen Jahres wieder einmal vorbei fuhr hatte sich alles verändert. In großen Buchstaben stand jetzt der Name "Egyptian House" über der Tür, dass Gebäude war frisch gestrichen und sah sehr einladend aus. Später erfuhr ich, dass seit Ende Oktober die Firma "MALEIKA Lines" eingezogen war - ein Soziales Projekt - in dem ägyptische Frauen aus  der allseits bekannten hochwertigen ägyptischen Baumwolle sehr sehr schöne - aber vor allem edele Sachen herstellen, wie z.B.: große und kleine wunderbar flauschige Handtücher, Tischdecken, sehr schöne Sonnenliegenauflagen, edle Bettlacken, Kissen, Bettbezüge, außergewöhnliche Accessoires und einiges hübsches mehr.

Gegründet wurde die in Kairo ansässige Firma Malaika 2004 von den aus Ecuador stammenden Margarita Andrale und Goya Gallagher und fertigt seitdem Textilien aus hochwertigen Materialien an, wie man sie vorher in Ägypten nirgends bekommen konnte. Besondere Spezialität ist es dabei, Textilien in traditioneller Handarbeit zum Beispiel mit Stickereien oder Plisseefalten zusätzlich zu veredeln. Als die ursprünglichen Räume zu klein wurden baute man 2009 eine eigene Fabrik, in der etwa 60 Mitarbeiterinnen (meist verwitwete oder geschiedene Frauen) ausgebildet wurden und werden, die dadurch ein eigenes Handwerk erlernen durften und nun selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen können, was sie zudem unabhängig von vielem anderen macht. Somit bietet „Malaika“ nicht nur eine qualitativ und umweltgerechte Produktlinie, sondern ägyptischen Frauen, faire Arbeitsbedingungen, eine gerechte Bezahlung, mit der sie ihre ganze Familie ernähren können und zu guter Letzt etwas sehr wichtiges - die Stärkung ihres Selbstbewustseins.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall - Öffnungszeiten - von 9h bis 20h

 

 

 

Kommentare

Im September 2019 habe ich mir ein Shirt aus feiner Baumwolle im Egytian House gekauft. Ich war der Meinung das ist Handarbeit, so wie versprochen, und von guter Qualität. Ich wurde leider sehr enttäuscht. Schon nach der ersten Wäsche franzte der Saum totol aus. Hätte ich mir das vor Ort angesehen hätte ich es nicht gekauft. Fazit: die Verarbeitung ist schlecht.

Hallo Rita, was dir passiert ist tut mir sehr Leid. Wirklich schade und mit nichts zu entschuldigen!! Das Problem liegt m. E. am völlig verkorksten Management des "Egyptia House". Im Juni war ich dort und zu der Zeit gab es (noch) keine T-Shirts. Soweit mir bekannt ist, hat- oder steht das Projekt "Egyptian House" u. a. nur für Wäsche, besondere Tischwäsche und Handtücher. Aber nicht für T-Shirts, Schals oder anderen Schnikschnak. Diese Sachen haben sie sich in den Laden geholt um Geschäfte zu machen.

Die Handtücher, die Bettwäsche und auch die Tischwäsche sind sehr gut - ich habe selbst welche gekauft und bin immernoch begeistert.

Hast du das T-Shirt noch? dann mach bitte mal ein Foto und setze es hier ein.

Hallo. Wir waren heute im Egyptian house. T-shirts gab es dort nicht. Wirklich hochwertige Ware und günstig

Neuen Kommentar schreiben