Skip to content Skip to navigation

Was ist Ramadan?

Ist die Ramadanzeit vorbei, schließt sich das dreitägige Eid al-Fitr (Bayram, auch Zuckerfest genannt) an.

Ich war schon ein mal dabei und kann nur sagen, es war UNBESCHREIBLICH schön!

Aber vorher liegen vor den Menschen 30 Tage, die nicht immer einfach sind, aber es gibt wohl keinen alle Muslim der sich nicht auf diese Zeit freut.

Wer nach Ägypten fliegt, der kommt in einem islamischen Land an. Aber wisst ihr eigentlich was Ramadan ist?  Bedeutung des Wortes Ramadan aus dem Buch "Das Fasten - Sinn und Vorteile", von islamischer Weg e.V.: Ramadhan ist der neunte Monat des arabischen Kalenders und der einzige, der im Qur'an namentlich erwähnt ist. Das Wort Ramadhan ist abgeleitet von der Wortwurzel Ra-ma-dha oder Ra-ma-dhaa was die Hitze. Ruhelosigkeit und Härte beschreibt; die Pluralform davon ist Ra-ma-dha-nat. Es sind verschiedene Bedeutungen für das Wort Ramadhan genannt worden, welche die wahre Bedeutung des Fastens in diesem Monat verdeutlichen sollen, damit wir mit vollem Bewußtsein vollkommen fasten und den Ramadhan nutzen:

  • Die erste Bedeutung von Ramadhan ist "die Hitze der Sonnenstrahlung im Sommer auf die trockene Erde mit allen ihren Härten". Die Araber haben damals ihre Monate nach den jeweiligen zeitlichen Vorkommnissen und Zuständen benannt, und damals ereignete sich Ramadhan während eines hitzigen Sommers mit seinem brennenden Boden. Durst. Hunger und verhältnismäßige Ruhelosigkeit wegen der Selbsterziehung und anderen Anstrengungen begleiten mehr oder weniger immer das Fasten, was eine besondere Gelegenheit ist. Sich daran zu erinnern, was Hunger und Not bei den Bedürftigen Menschen ist. Es ist keine Zeit der Faulheit, des langen Schlafens, und der Langeweile.
  • Die zweite Bedeutung vom Ramadhan ist "Verbrennen" bzw. "Schmelzen". Ein vollkommenes Fasten verbrennt die Sünden und die abscheulichen Eigenschaften des Charakters und läßt die bösen Gefühle und verdorbenen Ideen schmelzen, wie die Sonne den Schnee schmelzen läßt. Das geschieht im Fastenmonat sowohl individuell als auch in der Gemeinschaft der Muslime.
  • Die dritte Bedeutung von Ramadhan ist "Strömender Regen" und "Regenguß", wie er im Herbst oder Frühling vorkommt. Darunter können mehrere Aspekte verstanden werden, u.a.:
  1. Im Ramadhan fallen uns Allahs Gnade. Segen und seine Gaben so in Hülle und Fülle zu wie der fallende Regenguss; dazu muss man sich in der Fastenzeit nur befähigen, all diesen himmlischen Nutzen zu empfangen und Allahs Huld zu sammeln.
  2. Fastenzeit verlangt auch die Hinnahme einiger Schwierigkeiten und Anstrengungen durch Hunger, Durst usw. wie der strömende Regen auch manche Probleme und Schwierigkeiten mit sich bringt.
  3. Der Regenguss belebt die Wiese und das Grün und reinigt den Boden von argem Schmutz, so wie der Fastenmonat die menschliche Natur von allen Unreinheiten säubert und in ihr wunderschöne Klarheit schafft.
  • Die vierte Bedeutung von Ramadhan heißt "Schärfen" und "Spitzen" des Schwertes bzw. des Speeres, um sich für den Kampf vorzubereiten. Der Moslem muss während des Fastenmonats das Schwert seiner Vernunft schärfen und den Speer seines Glaubens spitzen, um die Wahrheit des Islam besser zu verstehen und um gegen alle seine eigenen inneren und äußeren Feinde gut gerüstet kämpfen zu können.
  • Die fünfte Bedeutung von Ramadhan ist der Name eines gottgefälligen und wohltätigen Dieners Allahs, der in der arabischen Halbinsel wie eine erhobene Stimme der Entrechteten für das Wohlergehen des Volkes kämpfte. Der Monat Ramadhan müsste jeden Moslem dahin führen, die Tugendhaften und Wohltäter der Muslime.

Soweit so gut - Den vollständigen Text findet ihr HIER

Hinter folgendem Link verbergen sich noch ein paar Infos: Zeit der Enthaltsamkeit - Was passiert im Ramadan