Skip to content Skip to navigation

New zum Grand Egyptian Museum

16.01.2019 - Ägyptens prächtiges neues Museum nimmt Gestant an - Um ein Jahr wurde die Eröffnung verschoben, 2020 soll es eröffnet werden: Das Grand Egyptian Museum direkt vor den Pyramiden in Giseh wird das angeblich größte Museum der Welt – und womöglich auch das überwältigendste. .... InfoQuelle-br.de

09.12.2018 - Das neue Große Ägyptische Museum soll 2020 eröffnen. Zu der altägyptischen Sammlung zählen 20.000 Artefakte, die erstmals öffentlich gezeigt werden. Wenn es fertig ist, soll es das größte archäologische Museum der Welt werden. Doch noch wird hektisch gebaut am Großen Ägyptischen Museum, das bei seiner Eröffnung in zwei Jahren 50.000 Stücke aus der altägyptischen Zeit zeigen wird. Darunter auch erstmals den gesamten Fund aus dem 1922 entdeckten Grabes des Pharaos Tutenchamun. ... InfoQuelle - taz.de

06.02.2018 - Ein Glaspalast für die Pharaonen - Endlich Platz für alle Schätze Tutanchamuns: In Gizeh bei Kairo entsteht das größte archäologische Museum der Welt. Die Ausstattung kommt von einem deutschen Büro. Die Erwartungen an das neue Ägyptische Museum in Kairo sind riesig. Der Neubau des Grand Egyptian Museum (GEM), der zurzeit zwei Kilometer von den großen Pyramiden in Gizeh entfernt fertiggestellt wird, hat monumentale Ausmaße. Laut Museumsverwaltung sollen Ende des Jahres wichtige Ausstellungsbereiche in einem sogenannten Softopening eröffnet werden. Die Grundfläche des Museumsgeländes erstreckt sich über gut 50 Hektar, also rund 500 000 Quadratmeter – das sind gut hundert Fußballfelder. Die Ausstellungsfläche beträgt ungefähr 40 000 Quadratmeter. Am Ende sollen mehr als 50 000 Objekte aus der Geschichte des Alten Ägyptens in dem modernen Bau aus Beton, Stahl und Glas ausgestellt werden. Es wird das größte archäologische Museum der Welt. … InfoQuelle – tagesspiegel.de

03.12.2017 - Ein neuer Tempel für Tutanchamun - In Kairo entsteht das größte archäologische Museum der Welt. Für die Eröffnung werden Stücke aus dem legendären Grabschatz des Tutanchamun aufgearbeitet, die nie zuvor gezeigt wurden. Wenn man von Kairos Zentrum auf der Ring Road Richtung Südwesten fährt, erscheint irgendwann eine mächtige Baustelle auf der linken Seite. Von hier aus ist es nicht weit bis zu den Resten eines der sieben Weltwunder der Antike, den Pyramiden von Gizeh. Die mächtigste der drei, vor knapp 4500 Jahren errichtet als Grabmal für Pharao Cheops, thront wenige Kilometer entfernt von den Baukränen über dem Horizont. Die knapp 140 Meter hohe Pyramidenkonstruktion aus Kalkstein ist bis heute ein Bau der Superlative. ... InfoQuelle

 

 

Foto: ©mein-aegypten.com - Kairo 6.2018

 

 

Neuen Kommentar schreiben